01.04.2011, von Steffen Oberheim

Abstützen eines Wohnhauses (Stennweiler)

Abstützen eines Wohnhauses (Stennweiler)

Lage:
Ein Bus war in den Eingangsbereich eines Wohnhauses gefahren und hatte die Eingangstür eingedrückt, die Mauer eingerissen und ein benachbartes Zimmer stark beschädigt. Hierbei wurden 2 Personen leicht verletzt, die vom Rettungsdienst versorgt und abtransportiert wurden. Von der Feuerwehr wurde der THW-Fachberater des Landkreises Neunkirchen alarmiert.

Maßnahmen:
Nachdem der angeschlagene Hausbereich von der Feuerwehr mit Baustützen abgestützt worden war um eine sichere Bergung des Fahrzeuges zu ermöglichen, wurde der THW Ortsverband Neunkirchen durch den THW-Fachberater alarmiert, um den Gebäudeteil von Schutt zu befreien und eine stabile Abstützung aus Holz zu errichten. Hierfür wurde ebenfalls der THW Ortsverband Spiesen-Elversberg alarmiert, um mittels LKW-Kipper das benötigte Holzmaterial zur Einsatzstelle zu transportieren. Zudem blieb eine Bergungsgruppe des OV Spiesen-Elversberg in Bereitschaft, die auch später zum Einsatz kam und die Kräfte vor Ort unterstützte. Nach dem Abstützen wurde das Haus provisorisch mit Spanplatten verschlossen.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr:

  • LBZ Schiffweiler
  • LBZ Landsweiler-Reden
  • LBZ Heiligenwald
  • LBZ Stennweiler

THW:

  • OV Neunkirchen
  • OV Spiesen-Elversberg

Sonstige:

  • Polizei
  • Rettungsdienst
  • Untere Bauaufsichtsbehörde
  • Abschleppunternehmen
  • Bauhof der Gemeinde Schiffweiler

Norbert Weber Gruppenführer 1. Bergungsgruppe