02.05.2014, von Uwe Wittor

Spannendes Freizeitwochenende der Jugendgruppe

Jugendgruppen aus Neunkirchen und Spiesen-Elversberg verbringen zum Abschluss der Ferien ein interessantes und abwechslungsreiches Wochenende miteinander.

Die Osterferien haben die Jugendgruppen des Technischen Hilfswerks OV Neunkirchen und Spiesen-Elversberg gemeinsam mit einem Freizeitwochenende abgeschlossen.

An diesem Wochenende wurde insbesondere der Zusammenhalt in der Gruppe gestärkt. Spielerisch wurde ermittelt, inwieweit man seinen Kameradinnen und Kameraden vertraut und wie weit man selbst Vertrauen entgegenbringen kann.
An zwei kleinen Übungen wurden erste Erfahrungen umgesetzt. 
Zuerst galt es freitags abends in einer Bunkeranlage zwei vermisste Personen aus beengten Verhältnissen zu retten.
Die zweite Übung, gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Rentrisch, fand auf einem stillgelegten Betriebsgelände in Hassel statt. Auch hier galt es 4 Vermisste zu retten, aus einer Garage mittels Mauerdurchbruch, aus einem Betonrohr mittels Greifzug und von einem Garagendach mittels „schiefer Ebene“.

Hauptaugenmerk der Freizeit lag aber auf dem Spaß. Im Zuge einer Sonderführung durch Frau J. Wellner vom Zoo in Neunkirchen (zoo-neunkirchen.de) wurden Affen, Giraffen und Elefanten gefüttert, eine Stabschrecke auf der eigenen Hand bestaunt, einmal eine Pythonschlange gestreichelt sowie den Seelöwen bei ihren erlernten Kunststückchen zugeschaut.

Sonntag stand dann im Zeichen der Fitness. Nach dem Wecken und Frühstück ging es nach St. Wendel ins Kletterzentrum Rocklands (rocklands-wnd.de). 
Viele der Teilnehmer konnten bereits klettern und so wurden auch die Newbees schnell herangeführt und gemeinsam erklomm man luftige Höhen.

Insgesamt ein abwechslungsreiches Wochenende.
Wir danken ausdrücklich dem Neunkircher Zoo, insbesondere der Betreuerin Frau J. Wellner, dem Team von Rocklands Kletterzentrum in St. Wendel sowie allen, die zum Gelingen der Freizeit beigetragen haben.

Uwe Wittor, Jugendbetreuer OV Spiesen-Elversberg


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.