Homburg, 20.03.2019, von Steffen Oberheim

Lagerhallenbrand in Homburg

In der Nacht von Dienstag (19.03.) auf Mittwoch wurde die Fachgruppe Räumen zu einem Lagerhallenbrand nach Homburg alarmiert. 

 

Bereits seit den Mittagsstunden brannte in der Mainzer Straße die Lagerhalle eines Kunststoffbetriebes in voller Ausdehnung. Nach einer Erkundung durch den Fachberater des Ortsverbandes wurde gegen 00:15 die Fachgruppe Räumen alarmiert. 

 

Da von der Seite der Lagerhalle kein direkter Zugang zum Brandherd möglich war und die Außenwände zudem stark einsturzgefährdet waren, wurden mit Bagger und Radlader Löschöffnungen geschaffen, um ein besseres und sichereres Ablöschen des Brandes zu ermöglichen. Unter anderem kam zur Unterstützung der Feuerwehr die Löschlanze, welche am ausgestreckten Anbaugerät des Radladers montiert wird, zum Einsatz. An nicht einsturzgefährdeten Gebäudeteilen wurden zudem weitere Löschöffnungen mit der im Ortsverband vorgehaltenen Betonkettensäge geschaffen. Der Einsatz war nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft gegen 18:00 Uhr beendet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP