29.07.2021, von Philipp Lutz

40 Jahre im Dienste der technisch humanitären Hilfe

Der Ortsverband Spiesen-Elversberg gratuliert zum 40. Geburtstag und zugleich zum 40. Dienstjubiläum.

Am 29. Juli jährt sich die Erstzulassung unseres treuen Mercedes-Benz 911 zum 40. Mal.

In Anbetracht der anstehenden 50-Jahr Feier des Ortsverbandes kann fast die Rede von einem Weggefährten der ersten Stunde gesprochen werden.

Seinerzeit vom Bund für knapp 200.000 DM beschafft leistete der MKW (Mannschaftskraftwagen) im Laufe der Jahre seine Dienste in verschiedenen Funktionen – ob als MKW im Bergungszug (damals noch mit 12 zulässigen Sitzplätzen), GKW II in der 2. Bergungsgruppe des Technischen Zuges oder aktuell als Fahrzeug der Fachgruppe N.

In der Jugendausbildung gerne gesehen als Anschlagpunkt für schwere Lasten oder als Pack-Esel der 2. Bergungsgruppe sowie Fachgruppe N ist der alte 911er kaum aus dem Alltag des OV Spiesen-Elversberg wegzudenken.

Während im zivilen Raum die Bezeichnung „911“ für sportliche Fahrzeuge und puren Fahrspaß bekannt ist, steht sie bei unserem 911er eher für einen Kult-Faktor und eine eher entschleunigte Art des Reisens. Dabei steht das – mit dem goldenen Lenkrad in der Kategorie „Geschicklichkeitsfahren“ ausgezeichnete – Fahrzeug im Ortsverband sinnbildlich für die Zuverlässigkeit der alten Technik.

Ob nach langen Standzeiten oder eisigen Temperaturen in der Fahrzeughalle ist er nicht lediglich beim ersten Ruf einsatzbereit, sondern ohne Häme auch noch in der Lage seinen jüngeren Artgenossen den Strom des Anstoßes zu verabreichen.

Aber auch an den besten THWlern nagt früher oder später der Zahn der Zeit! Der Rost frisst Loch an Loch in Kabine und Aufbau, die markante blaue Farbe mag das Blechkleid nicht länger zieren und die (Druck-)Luft geht ihm langsam aus.

Wie bei seinen menschlichen Helfer-Kollegen – bei denen sich manch altgedienter Kamerad nicht mehr mit der neuen Technik beschäftigen mag – ist auch dem guten alten MKW die neue Ausstattung der Fachgruppe N zu groß und viel zu schwer. Viele Bestandteile der neuen StAN-Beladung finden in seinem Koffer keinen Platz mehr und das Fahrgestell ächzt unter dem Gewicht.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.